Sprungziele
Seiteninhalt
Inhalt

Musik im Bus

Musik ist auch im Bus der Begegnung möglich - dieses Fazit kann nach dem 29. November 2019 gezogen werden. Das Gypsy-Swing Trio "Manouche à trois" stellte dies mit ihren drei Akustik-Gitarren unter Beweis und nahm die Zuhörerinnen und Zuhörer wie in einem Wohnzimmerkonzert mit auf eine bezaubernde Reise durch vielfältige Jazz- und Swingstücke. 

"Mit diesem Konzert möchten wir uns bei unseren ehrenamtlichen Familienlotsinnen und -lotsen für ihren Einsatz und ihr Engagement bedanken. Sie setzen sich auf so unterschiedliche Art und Weise für Familien, Kinder und Jugendliche ein und Unterstützen diese ganz lebenspraktisch," erklärt Madlen Kestner. Ihre Kollegin Yvonne Blöcker ergänzt: "Die Familienlotsinnen und -lotsen informieren nicht nur über Beratungsstellen, sondern sie begleiten auch zu Ämtern und Behörden. Darüber hinaus führen sie sehr offene Gespräche mit den Familien über ihren Alltag. Ziel ist es dabei immer, Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen."

Die Veranstaltung wurde vom Lokalen Bündnis für Familie organisiert und mit der großzügigen Unterstützung der Peiner Verkehrsgesellschaft realisiert. "Unser besonderer Dank gilt der Peiner Verkehrsgesellschaft und den zuständigen Mitarbeitern, die uns seit Projektanfang mit großem Einsatz zur Seite stehen und das Konzert in ihrer Werkstatt ermöglicht haben", betonen Yvonne Blöcker und Madlen Kestner. 


 © Lokales Bündnis für Familie
Seite zurück Nach oben