Sprungziele
Seiteninhalt
Inhalt

Bündnis des Monats 2019

Bündnis des Monats © Landkreis Peine
Bündnis des Monats © Landkreis Peine

Mit großer Freude erhielten die Mitarbeiterinnen des Lokalen Bündnisses für Familie im Landkreis Peine, Yvonne Blöcker und Madlen Kestner, die Auszeichnung „Bündnis des Monats August 2019“.

Das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eingerichtete Servicebüro wählte das Bündnis für Familie im Landkreis Peine aus. Prof. Dr. Andrea Friedrich, Dezernentin für Soziales, gratulierte den zwei Mitarbeiterinnen: „Ich freue mich sehr über das Engagement der beiden jungen Frauen, die mit ihrem Engagement die Soziale Arbeit in unserem Landkreis für die Bürgerinnen und Bürger sichtbar machen und konkrete Hilfsangebote für Familien und Kinder umsetzen“. 

„Diese Auszeichnung geht ebenfalls an alle Projektpartnerschaften, Netzwerke und an all diejenigen Personen, die in unsere Arbeit miteinbezogen sind“, betont Madlen Kestner. Ihre Kollegin Yvonne Blöcker fährt fort: „Denn nur gemeinsam kann die Bündnisarbeit gelingen, um Familien und Kinder vor Ort zu unterstützen.“

Seit dem Gründungsjahr 2012 setzt sich das Lokale Bündnis für Familie für eine kinder- und familienfreundliche Infrastruktur im Landkreis Peine ein. Die Schirmherrschaft hat Landrat Franz Einhaus übernommen. Auch er gratuliert dem Lokalen Bündnis und schätzt die Bandbreite der Projekte. Das Peiner Lokale Bündnis für Familie bietet Sprachlernangebote für Kinder, Unterstützung für Familien durch Ehrenamtliche, Eltern-Kind-Sportangebote und mit dem „Bus der Begegnung“ einen mobilen Gesprächsraum zum Mieten an. Um Teilnahmehürden zu senken, sind die Angebote des Lokalen Bündnisses in der Regel kostenfrei.

Der Veranstaltungskalender der Homepage informiert über aktuelle Familienangebote im Landkreis Peine. Zum Beispiel findet am 28. September von 15 bis 18 Uhr ein Alleinerziehenden-Treff im Tier- und Ökogarten Vöhrum statt – Anmeldungen sind noch möglich.

Die Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“ wurde 2004 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ins Leben gerufen. Ein Lokales Bündnis für Familie ist der Zusammenschluss verschiedener gesellschaftlicher Gruppen sowie Akteurinnen und Akteure mit dem Ziel, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien vor Ort durch konkrete Projekte zu verbessern und somit z. B. bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen. Derzeit sind bundesweit ca. 620 Lokale Bündnisse in der Initiative aktiv.


Die Pressemitteilung der Servicestelle Lokale Bündnisse für Familien finden Sie hier:

Seite zurück Nach oben